Huge „walk-in closet“ tour

Hallo meine Lieben, heute stelle ich euch mein geliebtes Ankleidezimmer vor! Schon bei der Wohnungssuche habe ich darauf geachtet, dass dafür auf jeden Fall ein Zimmer herhalten kann und nun ist mein Traum endlich erfüllt :)
Ich habe mich für das Pax Kleiderschrank System entschieden und mir Online beim Pax Planer drei Schränke je 236x100x58cm zusammengestellt, die wir dann aneinander geschraubt haben.  Man kann sich dann ganz einfach die Einzelteile auf die Merkliste setzen und durch die Ikea App konnte man optimal alles nacheinander einsammeln, weil auch gleich das Regal und das Fach in dem der Artikel gelagert ist, angezeigt wird.
Ganz bewusst habe ich meine Schränke ohne Türen geplant, weil ich so einen viel besseren Überblick über meine Klamotten habe und nicht so schnell ein paar Teile vergessen kann, wie ich in einem geschlossenen Schrank (den ich übrigens vorher bei meinen Eltern hatte).
Von vielen werde ich gefragt, ob nun so alles viel mehr einstaubt. Meiner Erfahrung nach aber gar nicht! Im Ankleidezimmer ist es nie mehr staubig, wie in anderen Räumen und die Klamotten sind (bis jetzt?) auch nicht eingestaubt.

IMG_0010IMG_9961

Sitzband – XXL Lutz ähnliche hier | Kissen – H&M Home

IMG_9940

Im Fach ganz oben habe ich in zwei der Schränken Körbe für sonstige Aufbewahrungen verwendet und in mein Billy Schuhregal habe ich zwei quer gestellt für Flip Flops, Sandalen oder Schuhe, die ich nicht sehr häufig verwende. Sehr praktisch und sieht auch noch gut aus!

IMG_9944

Keinesfalls fehlen durfte das System für die Hosen. Man kann es ausziehen und hat so immer den optimalen Überblick und Ordnung über seine Hosen. Darüber habe ich noch einen Glasboden angebracht, damit das ganze von den Hängeklamotten abgeteilt ist, aber man trotzdem noch erkennen kann, welche Hosen ganz hinten hängen.

IMG_9968

Für meine Taschen habe ich über der Kommode (die übrigens für die Klamotten meines Freundes dient) zwei Wandregale angebracht um sie übersichtlich aufzustellen. Meine kleineren Taschen haben noch in einer Reihe meines Schuhschrankes Platz gefunden und Clutches habe ich in einer flachen Ausziehschublade im Schranksystem untergebracht.

Spiegel – Ikea hier | Kommode – Ikea Malm hier | Wandregal – Ikea hier

IMG_9933IMG_9935

Ganz links habe ich nur zur Hälfte sie Schubladen gewählt, so dass man links auf längere Sachen aufhängen kann. In der obersten Schublade mit Glasfront bewahre ich meine Schals und Tücher auf.

IMG_9943IMG_9983

Im Schrank rechts habe ich unter dem Glasboden einen Ausziehboden, in dem ich meine Clutches Gürtel, Schmuckschachteln usw. aufbewahre und darunter meine Pullis in einer Schublade mit Glasfront.

IMG_9979

Für meine Schuhe habe ich das „Billy“ Bücheregal gewählt und habe oben drauf noch extra eine Aufsatzregal gekauft und noch drei oder vier Einlegeböden, damit die Fächer einfach etwas kleiner werden und somit insgesamt mehr Schuhe Platz haben

Schuhregal – Ikea Billy hier + Aufsatzregal + extra Einlegeböden
Edelstahllaternen – Höffner hier & hier

IMG_9971

Spiegel Schmuckbox – Zara Home hier
silberne Kerzenständer – XXL Lutz & Ikea hier

IMG_9973

Veröffentlicht in Home

Ein Gedanke zu “Huge „walk-in closet“ tour

  1. Liebe Corinna,

    was für schöne Fotos. Das schaut wunderschön aus und man könnte meinen in einer Boutique zu sein. :-)
    Beeindruckend und der Traum aller Frauen.

    Lieber Gruß

    Laura T.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s